Indianerbanane – Exotische Bäume für den Garten

Was bis vor kurzen nur der Traum vieler Gartenliebhaber war, ist seit einigen Jahren Wirklichkeit geworden. Den obwohl winterharte exotische Obstbäume für den heimischen Garten und erst recht tropische Obstgehölze hierzulande schwer zu finden sind, gibt es einige Ausnahmen. Die Indianerbanane gehört zu den exotischen Früchten die auch in Deutschland gut wachsen.

Beschreibung und Wuchs

Pawpaw Indianerbanane Baum
Pawpaw Indianerbanane Baum – Ohio / USA

Innerhalb der Gattung der Annonengewächse, allesamt tropische Pflanzen gibt es einen Abkömmling, der aus unerfindlichen Gründen bis an Atlantikküsten von Nordamerika gedeiht. Dort herrschen im Winter zum Teil ähnlich niedrige Temperaturen wie bei uns. Dabei kommt die Pflanze in den Tropen selber gar nicht vor. In einem alten nordamerikanischen Volkslied wird die Pflanze PawPaw (lat. Asimina triloba) genannt.

Die Pflanze kann bei uns problemlos ausgepflanzt werden. Sie ist bis unter -25 Grad Celsius winterhart. Allerdings stellt sie an den Boden und das Klima einige Ansprüche. Sie liebt viel Wasser und mag feuchte und nährstoffreiche Böden. Ursprünglich ist die Papau ein Waldpflanze und liebt die Gesellschaft vieler anderen großen Bäumen. Um sich herum jedoch will sie Abstand. In jungen Jahren will sie viel Schatten und eine feuchte Umgebung und sich zu entwickeln. Die dreilappige Papau wie sie auch genannt wird bildet eine große Pfahlwurzel aus. Das Bedingt ihr langsames Wachstum. Wer eine Indianerbanane pflanzt braucht viel viel Geduld. Bis sich der Baum etabliert hat vergehen viele Jahre bis Jahrzehnte. Zum Anfang kann die Asimina triloba noch lange als kleiner Baum gezogen werden. Ist sie jedoch einmal richtig etabliert geht sie in Höhe und Breite. Alte Bäume können Wuchshöhen von über 10 Meter erreichen. In Deutschland sind die Bedingungen jedoch oft schlechter. Der Zuwachs beträgt etwa 10-40 Zentimeter pro Jahr. Die Blätter werden bis zu 30 Zentimeter groß und länglicher Natur. Die Michigan Banane (Synonym) kann eintriebig oder mehrtriebig heranwachsen.

Exotische Früchte im eignen Garten

Den deutschen Namen Indianer-Banane hat der Baum von seinen Früchten. Diese wachsen in Clustern und können bei guten Bedingungen bis 500 Gramm schwer werden.

Je nach Sorte enthalten die Früchte mehr oder weniger Früchte bei unterschiedlichem Anteil an Fruchtfleisch. Das Fruchtfleisch hat im reifen Zustand eine gelbe bis leicht bräunliche Farbe und ist butterweich.

Ist die Frucht noch grün und das Fruchtfleisch hart, sind die Früchte noch nicht richtig reif. Sie können jedoch schon gegessen werden, da sich der Geschmack je nach Reifestadium stark verändert.

Sehen Sie hier hochauflösende große Bilder der dreilappigen Papau!

Wie wird eine Indianerbanane gegessen?

Die reife Frucht wird vorsichtig in der Mitte aufgeschnitten und ausgelöffelt. Die großen Kerne dürfen nicht mitgegessen werden, da sie giftig sind. Wie Sie die Frucht aufchneiden bleibt Ihnen überlassen. Die Schale kann mitgegessen werden, ist aber vom Geschmack leicht bitter.

Der Geschmack kann wie folgt beschrieben werden

Je nach Sorte und Reifestadium liegt der Geschmack irgendwo zwischen Mango, Banane und Karamell. Der Geschmack selber ist nicht mit irgendwelchen anderen Früchten bei uns vergleichbar. Typisch ist das extrem tropische und intensive Aroma, daß man von anderen reif geernteten Früchten aus tropischen Urlaubsländern kennt. Wenn Sie mehr über den Schmack erfahren möchten, lesen Sie dazu unseren Artikel Indianerbanane Geschmack!

Über die Fruchtreife

Die winterharten exotischen Früchte sind nachreifend und können schon recht früh und unreif geerntet werden. Daher spielt das Ausreifen wie man oft bei sogenannten Experten liest, keine wesentliche Rolle. Auch die unreif geerntete Frucht entwickeln zur Reife hin ein vorzügliches Aroma.

Wählen Sie veredelte Sorten

Wir unterscheiden zwischen Wildformen und veredelten Sorten. Im Handel werden zahlreiche veredelte Sorten angeboten. Da die Pflanzen in der Regel nicht selbtsfertil sind, daher einen Befruchtersorte benötigen, pflanzt man entweder 2 Sorten oder man entscheidet sich für eine der teilfertilen Sorten wie 1216 Prima oder Sunflower.

Bei veredelten Pflanzen sind die Bäume dann auch sortenrein. Die Blüten erscheinen im späten Frühjahr. Sie riechen nach Essig und werden durch Ameisen, Käfer und Fliegen bestäubt. Ameisenringe oder Fliegenfallen sind daher für die Bestäubung hinderlich.

Veredelte Pflanzen tragen nach etwa 4-7 Jahren die ersten Früchte. Davor wird in der Regel abgworfen, da das Wurzelsystem noch nicht ausgebildet ist. Richtig in den Ertrag gehen die Pflanzen nach ca. 12 oder mehr Jahren. Wildformen, daher unveredelte Pflanzen wuchsen im Garten erheblich schneller als veredelte Pflanzen. Die Früchte sind etwas kleiner aber auch von sehr gutem Geschmack. Jeder Wildling unterscheidet sich dabei genetisch, geschmacklich und vom Wuchs her. Wie Sie eine Indianer-Banane selber vermehren können lesen Sie in unserem Beitrag eine Indianerbanane vermehren.

Schädlinge und Krankheiten

Wird in der Fachliteratur davon gesprochen das Asimina triloba keine Schädlinge hat, ist das leider falsch. Der Ungleiche Holzbohrer zum Beispiel, kann eine ältere Pflanze binnen Wochen zum Absterben bringen. Hier findet man dann kleine Löcher im Stamm, in die der Käfer seine Brut ablegt und ein Pilz züchtet. Ärgerlich wird es, wenn man bereits Jahre auf erste Früchte gewartet hat. Daher ist es wichtig, rechtzeitig mit Fallen vorzubeugen.

Hinweis: Der Beitrag enthält Werbelinks!

Eine Indianerbanane kaufen!

Hier können Sie eine veredelte Indianerbanane kaufen!

Hier können Sie eine Große Indianerbanane kaufen! 1,50 Meter bis 3 Meter groß

Gartenjoe.de – kostenloser Gartenratgeber
Gartenjoes Gartenratgeber

Erklärung Werbelinks: Bei Werbelinks handelt es sich um Affiliate Werbung. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Dies gilt auch bei anderen Werbelinks auf dieser Seite. Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen.

Anzeige:
Haben Sie Schmerzen im Rücken, der Hüfte oder den Knien? Naturheilpraxis zum Stienitzsee !
Therapie bei Rücken und Gelenksschmerzen sowie Akupunktur, Homöopathie für Frauen und Kinder, Gesprächstherapie und Tiefengewebsmassage finden sie dirket in Petershagen.
Klicken sie jetzt hier und erfahren sie mehr
!


Neue Kurse im autogenen Training in Petershagen
Autogenes Training
Befreien Sie sich von Stress, Schlafstörungen, Zähneknirschen, Herz-Kreislauf Störungen, Bluthochdruck, Zwängen, Süchten, Allergien und Ängsten uvm. Lassen Sie nicht länger zu, das Krankheiten oder Stress ihr Leben dominieren. Übernehmen Sie wieder die Kontrolle über Ihren Körper und Ihr Leben. Sie erlernen das bekannteste Entspannungsverfahren und die Fähigkeit mit einfachen Mitteln eine Vielzahl von gesundheitlichen Problemen zu bewältigen. Es ist rasch erlernbar und überall anzuwenden. Täglich wenige Minuten üben reicht aus! Klicken Sie hier und melden Sie sich jetzt an!

Gartenjoe.de - Top Gartenratgeber kostenlos - Exotische Pflanzen, Obst und Pflegetipps

Ratgeber Gesundheit

Akupunktur bei Heuschnupfen

12. Februar 2018 Redaktion 0

Akupunktur bei Heuschnupfen ist eine sanfte Behandlungsmethode aus der tradioniellen chinesischen Medizin Viele kennen das Leiden. Kaum beginnen die ersten Bäume und Gräser zu blühen, […]

Gesprächstherapie

11. Februar 2018 Redaktion 0

Suchen Sie jemanden mit dem Sie sich einmal richtig aussprechen können? Ist es Ihnen aber unangenehm mit Ihrer Familie oder mit Ihren Freunden darüber zu […]

Massage in Petershagen

24. Januar 2018 Redaktion 0

Massage in Petershagen / Eggersdorf Wenn im Winter der Rücken und die Gelenke schmerzen, gibt es kaum etwas schöneres als eine wohltuende Massage oder ein […]

Hausmittel bei Grippe

17. Januar 2018 Redaktion 0

Alte Hausmittel bei Grippe Nicht jede Erkältung ist gleich eine echte Grippe. Die echte Grippe auch Influenza (der Viren wegen) genannt, ist eine in Schüben […]