Kräuselkrankheit beim Pfirsich mit Hausmitteln behandeln

Was hilft gegen die Kräuselkrankheit beim Pfirsich?

Wenn im Frühjahr die Gartencenter öffnen, entscheiden sich viele Menschen zum Kauf eines Pfirsichbaums oder gar einer Nektarine. Die zum Teil sehr günstigen Preise und die schöne frühe Blüte sind dafür häufig das Kaufkriterium solcher Spontankäufe.

Doch was im Gartencenter oder im Baumarkt noch so schön aussah, entpuppt sich im heimischen Garten bald als Schweinerei. Nachdem der Baum im Frühjahr abgeblüht ist, welken die Spitzen und die Blüten und alle Blattaustriebe zeigen zerkräuselte und kranke Blätter. Die Blüten werden fast alle abgeworfen und wenn wir Glück haben behält der Baum ein paar deformierte Früchte. Neben den Früchten sehen dann auch die kranken Blätter alles andere als ansehnlich aus. Den Rest an Früchten holen dann gegen Reife häufig noch die Ameisen.

Obwohl viele, die auf das Land ziehen, eigentlich ohne giftige Spritzmittel auskommen wollten, rennen wir dann als erstes wieder in den Baumarkt und kaufen eines dieser hochgiftigen und gefährlichen Spritzmittel, in der Hoffnung noch etwas retten zu können oder im Folgejahr der Krankheit vorzubeugen. Dann wird der Baum erstmal kräftig mit hochgiftigen Chemikalien gespritzt. Essbar sind die Früchte dann natürlich nicht mehr. Aber, welch ein Wunder, der Baum erholt sich wenn wir Glück haben von seiner Krankheit. Wir denken dann freilich wie wunderbar das Spritzmittel geholfen hat. Was dem Unwissenden allerdings nicht bekannt ist, ist die Physiologie des Baumes. Selbst wenn wir nicht spritzen, treibt der Baum etliche Wochen ganz von alleine aus und befreit sich von seiner Krankheit. Die Wirkung des Spritzmittels war daher nur ein teurer Bluff. Trotzdem gehen die meisten Bäume dann über die Jahre ein, da alle Energie die eigentlich für die Produktion von Stärke, Wachstum und Vermehrung gedacht ist, in die Krankheit gesteckt wird.

Da wir das allerdings in aller Regel gar nicht wissen, müssen wir, da der Verursacher der Kräuselkrankheit ein Pilz ist und dieser permanent mutiert und sich an die Gifte anpasst, fast jedes Jahr ein neues Spritzmittel kaufen.

Der ehemals so billige Pfirsichbaum ist jetzt zu einer sehr kostenintensiven Pflanze mutiert ohne wirkliche Erträge zu bringen.

Woran liegt das?

Der Pfirsichbaum kommt eigentlich aus dem meditaranen Raum wo es nur wenig Niederschläge gibt. Zudem ist es dort bereits im Frühjahr angenehm mild. Bei uns sieht es indes ganz anders aus. Zu seiner Blütezeit ist es bei uns meist nass und kalt. Häufig muß sich der Baum auch noch Frösten erwähren. Das führt bei dem Baum zu reichlich Stress. Ungünstige Umweltbedingungen, insbesonder Kälte und Nässe machen den Baum anfällig für Krankheiten. Da dieser jetzt alle Energie in die Bekämpfung der Krankheiten stecken muß, kann er sich nicht vernünftig entwickeln und geht schlussendlich auch ein.

Was kann ich machen?

Der Standort
Zum einen ist penibel auf den Standort zu achten. Dieser sollte möglichst überdacht oder zumindest in Hausnähe gestaltet sein. Im Frühjahr hat sich eine Überdachung bewährt die bei Regen über den Baum gesetzt wird.

Der Boden
Dieser sollte möglichst gut durchlässig sein. Sind zu wenig Nährstoffe im Boden ist das ungünstig, genauso wie eine Kunstdüngung des Baumes. Dünger und ein hoher Stickstoffgehalt erhöht die Anfälligkeit gegenüber Pilzkrankheiten.

Sortenauswahl
Nehmen Sie keine billigen Baumarktbäume die nur die Giftspritze kennen. Es gibt Sorten welche wiederstandsfähiger gegen schlechte Umweltbedingungen sind. Kernechte Bäume sind veredelten Pflanzen vorzuziehen. Resistente Sorten finden Sie im Artikel Kräuselkrankheit resistente Sorten auf Gartenjoe.de!

Spritzbrühe
In vielen Regionen kommt man allerdings ohne die Spritze kaum aus. Hierbei nutzen wir zwei verschiedene Spritzbrühen.

Essiglösung in 10%iger Verdünnung wird 2 mal direkt vor dem Austrieb auf die ganze Pflanze gespritzt. Dazu kann ein verdünnter Bioapfelessig verwendet werden.

Pflanzenspritzbrühe aus Brennessel und Ackerschachtelhalm wird dann aller 3-5 Tage nach dem Austreib gespritzt. Solange bis die Pflanze stabil wirkt.

Hier können sie einige Pflanzenstärkungsmittel kaufen, die Ihren Pfirischbaum gegen die Kräuselkrankheit schützen können. Wichtig ist das rechtzeitige und wiederholte Spritzen mit den Pflanzenbrühen.

Hinweis: Der Beitrag enthält Werbelinks!

Angebote bei Amazon

Snoek Ackerschachtelhalm Extrakt bei Amazon – jetzt kaufen!

Naturen Bio Vitalkur Pflanzenstärkungsmittel zum gießen und sprühen bei Amazon – jetzt kaufen!

Schacht Ackerschachtelhalm & Hafer Pflanzenstärkungsmittel, 2,5 Liter Kanister bei Amazon – jetzt kaufen!

Schacht Ackerschachtelhalm & Hafer Pflanzenstärkungsmittel, 500 ml bei Amazon – jetzt kaufen!

Mit diesen Maßnahmen gelingt auch bei ungünstigen Lagen der Pfirsichanbau.

Hier finden Sie mehr Informationen wie Sie die Kräuselkrankheit beim Pfirsich bekämpfen.

Gartenjoe.de – kostenloser Gartenratgeber
Gartenjoes Gartenratgeber

Erklärung Werbelinks: Bei Werbelinks handelt es sich um Affiliate Werbung. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Dies gilt auch bei anderen Werbelinks auf dieser Seite. Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen.

Anzeige:
Haben Sie Schmerzen im Rücken, der Hüfte oder den Knien? Naturheilpraxis zum Stienitzsee !
Therapie bei Rücken und Gelenksschmerzen sowie Akupunktur, Homöopathie für Frauen und Kinder, Gesprächstherapie und Tiefengewebsmassage finden sie dirket in Petershagen.
Klicken sie jetzt hier und erfahren sie mehr
!


Neue Kurse im autogenen Training in Petershagen
Autogenes Training
Befreien Sie sich von Stress, Schlafstörungen, Zähneknirschen, Herz-Kreislauf Störungen, Bluthochdruck, Zwängen, Süchten, Allergien und Ängsten uvm. Lassen Sie nicht länger zu, das Krankheiten oder Stress ihr Leben dominieren. Übernehmen Sie wieder die Kontrolle über Ihren Körper und Ihr Leben. Sie erlernen das bekannteste Entspannungsverfahren und die Fähigkeit mit einfachen Mitteln eine Vielzahl von gesundheitlichen Problemen zu bewältigen. Es ist rasch erlernbar und überall anzuwenden. Täglich wenige Minuten üben reicht aus! Klicken Sie hier und melden Sie sich jetzt an!

Gartenjoe.de - Top Gartenratgeber kostenlos - Exotische Pflanzen, Obst und Pflegetipps

Ratgeber Gesundheit

Akupunktur bei Heuschnupfen

12. Februar 2018 Redaktion 0

Akupunktur bei Heuschnupfen ist eine sanfte Behandlungsmethode aus der tradioniellen chinesischen Medizin Viele kennen das Leiden. Kaum beginnen die ersten Bäume und Gräser zu blühen, […]

Gesprächstherapie

11. Februar 2018 Redaktion 0

Suchen Sie jemanden mit dem Sie sich einmal richtig aussprechen können? Ist es Ihnen aber unangenehm mit Ihrer Familie oder mit Ihren Freunden darüber zu […]

Massage in Petershagen

24. Januar 2018 Redaktion 0

Massage in Petershagen / Eggersdorf Wenn im Winter der Rücken und die Gelenke schmerzen, gibt es kaum etwas schöneres als eine wohltuende Massage oder ein […]

Hausmittel bei Grippe

17. Januar 2018 Redaktion 0

Alte Hausmittel bei Grippe Nicht jede Erkältung ist gleich eine echte Grippe. Die echte Grippe auch Influenza (der Viren wegen) genannt, ist eine in Schüben […]